Kontakt
06181 7074 084

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 094

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 135

Mo. – Fr. 09:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 – 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im winSIM Chat.

Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter.
Bitte wählen Sie zunächst Ihr Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu Ihrem Vertrag nutzen Sie bitte den Chat in Ihrer persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür Ihre Anmeldung unter https://service.winsim.de

06181 7074 084

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 – 22:00 Uhr

für Sie erreichbar.

Kündigung mit Rufnummernmitnahme

Viele, die ihre Rufnummer zu einem neuen Mobilfunkvertrag mitnehmen möchten, sind vor allem interessiert an einem schnellen und reibungslosen Ablauf der Rufnummernmitnahme. Um dies zu gewährleisten, sollte man sich kurz und kompakt darüber informieren wie eine Kündigung mit Rufnummernmitnahme abläuft und was im Rahmen dessen zu beachten ist. Die nötigen Informationen zur erfolgreichen Rufnummernmitnahme will der folgende Artikel liefern.

Wann kündigen?

Diese Frage steht oft am Anfang eines jeden Vorhabens einer Rufnummernmitnahme. Prinzipiell ist es zu empfehlen, erst den bisherigen Vertrag zu kündigen und dann gleich im Anschluss einen neuen Handytarif zu buchen. Auf diese Weise kann man bei Buchung des neuen Vertrages bereits mitteilen, wann der alte Vertrag ausläuft und zu welchem Zeitpunkt man seine Rufnummer mitnehmen möchte. Im Kündigungs- und Bestellprozess sollte man Folgendes beachten:

  • Bei der Kündigung des Alt-Vertrages angeben, dass man eine Mitnahme der Handynummer wünscht und die Rufnummer zur Mitnahme freigeben möchte (auch bei Prepaid-Tarifen)
  • Feststellen, wann genau der alte Tarif ausläuft und deaktiviert wird
  • Gegebenenfalls kann auch eine vorzeitige Mitnahme der Handynummer aus dem laufenden Vertrag heraus beantragt werden
  • Bei der Bestellung des neuen Handyvertrages ebenfalls angeben, dass man eine Rufnummernmitnahme wünscht
  • Zusätzlich im Bestellprozess angeben, wann der bisherige Vertrag ausläuft und von welchem Vertrag man die Rufnummer mitnimmt

Kündigung mit Rufnummernmitnahme

Hat man die Rufnummernmitnahme im Zuge der Kündigung des Alt-Tarifes und der Bestellung des neuen Tarifes bereits beantragt, ist kein weiterer großer Aufwand mehr nötig. Läuft alles korrekt, wozu insbesondere erforderlich ist, dass bei beiden Verträgen identische Kundendaten angegeben werden, erhält man bereits nach kurzer Zeit eine Information über den genauen Mitnahmetermin. Voraussetzung dafür ist in der Regel, dass die anfallenden Gebühren beglichen wurden. Gerade bei Prepaid-Tarifen muss man diesbezüglich darauf achten, dass sich noch genügend Guthaben auf dem Gebühren-Konto befindet. Am Mitnahmetag selbst wird dann die gewohnte Rufnummer für die Nutzung der neuen SIM-Karte unter den Tarif- und Netzkonditionen des neuen Handyvertrages freigeschaltet.

Simple Rufnummernmitnahme bei winSIM: Schnell zum Spar-Discounter wechseln

Bei den fantastischen winSIM Spartarifen lohnt sich eine Rufnummernmitnahme dreifach: Erstens wird man hier zum Nutznießer des schnellsten Internet-Standards LTE und erhält zu Wahnsinnspreisen riesige Datenpakete im Highspeed-Netz. Zweitens profitiert man zusätzlich von tollen Paketen an Frei-Minuten oder gleich Flatrates für Telefonie und SMS. Und drittens ermöglicht einem die monatliche Kündbarkeit zusätzlich noch absolute Freiheit und Flexibilität, sodass man den Handytarif immer seinen aktuellen Lebensumständen anpassen kann. Also nicht zögern, sondern alten Vertrag kündigen und dank Rufnummernmitnahme unter der alten Nummer bald zu Traumpreisen telefonieren, simsen und surfen!

Mehr Informationen

Themenübersicht

Nichts Passendes gefunden?

UNSER TOP ANGEBOT FÜR SIE

5 + 3 GB

Nur 8 , 99 € mtl.