Kontakt
06181 7074 084

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 094

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 135

Mo. – Fr. 09:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 – 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im winSIM Chat.

Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter.
Bitte wählen Sie zunächst Ihr Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu Ihrem Vertrag nutzen Sie bitte den Chat in Ihrer persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür Ihre Anmeldung unter https://service.winsim.de

06181 7074 084

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 – 22:00 Uhr

für Sie erreichbar.

Antrag auf Rufnummernmitnahme

Plant man einen Tarifwechsel zu einem günstigeren Mobilfunk-Vertrag oder zu einem Handyvertragmit besseren Leistungen erleichtert einem die Rufnummernmitnahme diesen Wechsel enorm. Für manche ist es sogar ein ausschlaggebendes Kriterium, dass man seine bisherige Handynummer auch zum neuen Vertrag mitnehmen kann. Dies ist mittlerweile so gut wie bei allen Vertragsverhältnissen problemlos möglich. Hier wird erklärt wie ein Antrag auf Rufnummernmitnahme funktioniert.

So gelingt ein Antrag auf Rufnummernmitnahme

Natürlich unterscheidet sich die Vorgehensweise der Rufnummernmitnahme von Vertrag zu Veertrag leicht. In den Grundzügen ist das Prozedere aber zumeist ziemlich ähnlich.

Kündigung des bisherigen Handyvertrages

Bevor man einen Mitnahme-Antrag stellt, sollte der alte Vertrag bereits gekündigt sein. Wenn man plant den Tarif zu wechseln, sollte man sich daher auf jeden Fall über die Kündigungsfristen seines bisherigen Anbieters informieren. Der zeitliche Rahmen, in welchem der Antrag auf die Mitnahme der Rufnummer möglich ist, beträgt in der Regel maximal 123 Tage vor bis zu 85 Tage nach dem Kündigungsdatum beziehungsweise dem Vertragsende. Der Antrag wird beim bisherigen Mobilfunk-Anbieter gestellt.

Die Mitnahme-Gebühr

Für die Rufnummern-Übertragung wird von Seiten des alten Vertragsverhältnisses für gewöhnliche eine bestimmte Gebühr erhoben. Diese beträgt zumeist in etwa zwischen 25,- bis 30 €.

Wichtig: Auf identische Kundendaten achten

Im Zuge der Beantragung der Rufnummernmitnahme ist es besonders wichtig, dass bei beiden Verträgen die identischen Kundendaten angegeben werden. Bei Privatkunden sind dies vor allem die Rufnummer, der Name und das Geburtsdatum. Nur wenn bei beiden Verträgen  identische Daten angegeben werden, kann die Mitnahme verzögerungsfrei über die Bühne gehen.

Der Tag der Rufnummernmitnahme

Den Termin der Mitnahme bekommt man natürlich mitgeteilt. Der frühestmögliche Zeitpunkt hierfür ist der Tag der Deaktivierung des bisherigen Vertrages. Generell nicht möglich ist die Rufnummernmitnahme an Sonn- und Feiertagen.

Der Grund warum sich ein Wechsel auszahlt – die winSIM Discount-Tarife

Die Vorteile eines Tarifwechsels zum Discount-Anbieter winSIM sind zahlreich:

  • Ultra-günstige Tarif-Angebote für jeden Nutzertypen
  • Spitzen Allnet-Flatrates zum absoluten Sparpreis
  • Supergünstige Smartphone-Tarife mit unterschiedlichen Kontingenten an Frei-Einheiten
  • Für die volle Flexibilität: der winSIM 6 Cent Tarif
  • Monatliche Kündbarkeit
  • Unkomplizierte Rufnummernmitnahme
  • Allnet-Telefonie in alle deutschen Netze

Mehr Informationen

Themenübersicht

Nichts Passendes gefunden?

UNSER TOP ANGEBOT FÜR SIE

1 + 1 GB

Nur 4 , 99 € mtl.